9.6713.62

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Ankunft – TransArt

Kunstdruck ‚Ankunft‘ (Originalbild: 40 x 120 cm, Öl auf Leinwand)

Das auf diese Kaffeetasse aufgedruckte Motiv stammt aus der Serie ‚Zweite Heimat‘. Es beschreibt den Weg auf einen Berg in den Tiroler Alpen aus dem Jahr 2014. 

// Story //

Blick vom Gipfel der Holzgauer Wetterspitze (knapp 3000 m) in den Lechtaler Alpen (Tirol) Richtung Westen zum Sonnenuntergang. 2013 fotographiert und 2018 in Öl auf Leinwand übertragen (XL-Leinwand: Rahmentiefe 4 cm).

Das zweite Bild in der Reihe ‚Zweite Heimat‘. Im Jahr 2014 habe ich die Holzgauer Wetterspitze bestiegen und dort oben auf dem schmalen Gipfel, von dem die Wände bis auf eine Seite sehr tief und steil ins Tal fallen, übernachtet. Das erste Bild zeigt den Blick in eine gleißende Nachmittagssonne, die die Berge in ein großes Schweigen einhüllt (Teil 1:’Heimat Minus 36′, Teil 2 ‚Ankunft‘, Teil 3 ‚Abstieg‘).

Weil ich spät los gegangen bin, war ich beim Aufstieg allein. Kurz vor dem Sonnenuntergang habe ich den Gipfel erreicht. Meine Ankunft. Begleitet hat mich die Sonne in ihrem Bogen, der auf diesem 1,20 m langen und 40 cm hohen Ölbild, im rechten Bildrand, im Westen ankommt. Bei der Fotoaufnahme stehe ich 100 Meter unterhalb des Gipfels. Etwa 2000 Höhenmeter liegen hinter mir und ein lang anhaltend schöner Aufstieg mit vielen Pausen in denen ich die Formen der Berge, das Leuchten und den Glanz der fernen Bergrücken betrachten konnte. Ohne Eile, ohne Stress, mit einem Schlafsack und einer Weinflasche im Rucksack.

– Unbezahlbare Freude –

Diese Stimmung habe ich beim Malen des Bildes nach der Fotovorlage wieder erlebt. Im Januar 2017 habe ich mit den Bergformen begonnen. Eine reine Skizze in Acryl. Dann habe ich das Bild aufgrund einer 3-monatigen Reise in Ruhe gelassen und erst im August 2017 kurz vor einem erneuten Besuch des Gipfels wieder ins Atelier geholt und auf die Staffelei gestellt. Es kamen Farben ins Bild, immer noch in Acryl. Ich wollte das ganze Bild in Acryl fertig malen. Aber im Januar 2018 habe ich mich dann doch dazu entschlossen mit Öl weiter zu malen. Die Farbtiefe in Öl wird von Acryl einfach nicht erreich. Das Medium Öl besitzt eine viel größere Leuchtkraft und Haltbarkeit. Durch die Anlage vieler Lasuren entstehen mit der Zeit im 2-Dimensionalen Raum, erstaunliche Tiefen, in denen die Augen und der Betrachter lange Zeit versinken kann…

 

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.